Download MOD: Hilfestellung bei Pfadangaben / Mini-FAQ

News, Hilfestellungen und Tipps zu den in diesem Forum bereitgestellten MODs
Gesperrt
Benutzeravatar
oxpus
Chief handy-man
Beiträge: 2416
Registriert: Do 13. Dez 2007, 23:06
Wohnort: Irgendwo im I-Net
Kontaktdaten:

Download MOD: Hilfestellung bei Pfadangaben / Mini-FAQ

Beitrag von oxpus » Di 15. Sep 2009, 10:35

Einleitung

Trotz der vorhandenen Online-Hilfe in der Download MOD werden immer wieder die Pfadangaben in den einzelnen Punkten missverstanden und damit falsch angegeben.
Die Folge davon sind defekte Downloads und anschließende Support-Anfragen hierzu, die letztlich meist zu gleich lautenden Antworten führen.
Daher an dieser Stelle eine kleine Hilfestellung, was wo einzutragen ist, damit die Downloads korrekt verwaltet und auch fehlerfrei heruntergeladen werden können.

Hinweis:
Alle nachfolgenden Pfad- und Dateinamen sind exakt wie angegeben zu übernehmen (abgesehen von der Namenswahl), allerdings nicht die dargestellten Hochkommas.
Die Hochkommas dienen in dieser Hilfestellung lediglich zur besseren Lesbarkeit der Pfad- und Dateinamen.


Zusammensetzung des Pfades zur Download Datei

Die MOD setzt den Pfad zum Download einer Datei gemäß den Angaben an mehreren Stellen in der MOD selber zusammen:

Server-Domain und Scriptpfad
Werden im Forum selber verwaltet

Pfad zum Download-Bereich im Forum
Der Ordner, unter dem alle Downloads abgelegt und bereitgestellt werden

Unterordner für die Kategorien
Jede Kategorie kann, muss aber nicht einen eigenen Unterordner haben. Es können auch mehrere Kategorien auf einem Unterordner zeigen. Es muss aber mindestens ein Unterordner angelegt werden, damit die MOD korrekt arbeiten kann und man selber auch etwas mehr Übersicht behält.

Dateiangabe zum Download
Der Name der Datei, die in den Download Bereich eingestellt wird

Eintrag der Pfadbestandteile in der Download MOD

Für die Erfassung o. g. Pfad- und Dateinamen sind in der MOD 3 insgesamt Stellen vorhanden:

Pfad zum Download-Bereich
In der allgemeinen Konfiguration der Download MOD zu finden im Administrations-Bereich des Forums unter dem Tab "Mods" im Punkt "Downloads" > "Allgemeine Einstellungen".
Dort ist als Pfad nach der Installation "dl_mod/downloads/" eingetragen und zeigt damit auf dem Server unterhalb des Forum Hauptverzeichnis (dort, wo z. B. auch die viewtopic.php enthalten ist) auf das Verzeichnis "dl_mod/downloads/".
In der Extension für das phpBB 3.1.x wird der Pfad intern geführt und kann durch ein Auswahlfeld bestimmt werden.
Dabei werden alle bestehenden Ordner und Dateien bei einem Wechsel automatisch an den neu gewählten Ort verschoben.

Pfad für die Kategorie/n
Unterhalb des Pfades zum Download Bereich ist nun mindestens ein weiterer Unterordner zu erstellen, der in der Namenswahl frei bestimmt werden kann. Nennen wir ihn mal "mods".
Dieser Ordner ist dann in der/den Kategorie/n einzutragen, die auf diesen Ordner zeigen sollen, damit der Pfad vervollständigt wird.
In der/den Kategorie/n wäre demnach "mods/" als Pfad einzutragen (genau auf die Schreibweise zu achten, also der / am Ende und keiner am Anfang!).
Damit existiert unterhalb des Forum-Roots nun der Pfad "dl_mod/downloads/mods/", in dem Dateien hochgeladen und von dem diese auch heruntergeladen werden können.
Dieser Ordner muss dabei auf CHMOD 744 oder höher eingestellt werden, damit die MOD auch in den Ordner schreiben kann (ist aber auch ein Stück weit von den Zugriffsrechten des Webservers, bzw. dem PHP-User auf dem Server abhängig).
Die Ordner können allerdings auch mit der MOD selber angelegt werden. Dazu gibt es die "Toolbox", die mit der Download MOD als Modul im Administrations-Bereich installiert wird.
Mit der Toolbox können Ordner angelegt und auch (sofern leer) gelöscht werden. Alle nötigen Zugriffsrechte werden dabei automatisch gesetzt.

Dateiname für den Download
Im Download selber wird nur noch der Dateiname selber verwaltet. Dieser wird über das Upload-Formular automatisch nach Auswahl einer Datei übernommen, im Admin-Bereich darf man dagegen nur bereits auf dem Server vorhandene Dateien angeben, allerdings dann auch nur den Dateinamen und ohne führende oder abschließende / oder gar Pfadangaben.
Dabei ist gerade bei der manuellen Angabe der Dateinamen im Admin-Bereich darauf zu achten, dass sich die Datei auch tatsächlich in dem Ordner befindet, der sich hinter der angegebenen Kategorie verbirgt, da ansonsten der Download zwar erfasst, aber die Datei nicht fehlerfrei und damit nur defekt heruntergeladen werden kann!
Somit wäre im Download selber z. B. die Datei "Download_Mod.zip" einzutragen, mehr nicht.

Verbindung der Pfadbestandteile innerhalb der MOD

Mit den o. g. Angaben der Pfad- und Dateinamen kann nun die Download MOD korrekt auf die Datei verweisen und diese damit fehlerfrei an den User senden (= Download).
Die in dieser Hilfestellung angegebenen Beispielnamen führen damit zu folgendem Pfad:
"board_url/script_pfad/dl_mod/downloads/mods/Download_Mod.zip"
Damit ist nun ein fehlerfreier Downloads gewährleistet und der Benutzer kann die Datei herunterladen.

Mögliche Fehlerquellen bei den Pfadangaben und des Dateihandlings

Verschieben des Download Bereiches inkl. der Dateien
In der Download MOD kann man den Pfad zum Download-Bereich auf dem Server frei bestimmen. Das erlaubt dem Administrator, den Download Bereich auch an eine andere Stelle im Forum zu hinterlegen.
Dabei kann man allerdings auch den Fehler begeben, den Download-Ordner auf die gleiche Ordner-Ebene wie das Forum selber zu stellen. Das funktioniert dann allerdings nicht, da die Download MOD lediglich relative Pfadangaben unterhalb des Forum-Roots erwartet und damit erlaubt.
Daher kann der Download Ordner physikalisch nur unterhalb der Forumstruktur verschoben werden, sofern das gewünscht wird.

Fehlende oder falsche Pfadabgaben in den Kategorien
Bei dem Anlegen einer neuen Download-Kategorie wird als Pfad lediglich "/" vorgeben.
Das ist absichtlich eingerichtet worden, um Fehler bei der Erfassung zu vermeiden und da auch an dieser Stelle noch kein Unterordner vorhanden sein kann, bzw. die MOD diese ja nicht kennt.
Diese Pfad-Angabe ist aber spätestens dann zu ändern und der korrekte Unterordner einzutragen, wenn in die Kategorie Downloads auf den eigenen Server/Webspace hochgeladen werden sollen.
Dabei können auch verschachtelte Unterordner als Pfad eingetragen werden, wie z. B. der Ordner "/dl_mod/downloads/mods/eigene/zip/neu/", wobei aus diesem Pfad wie oben genannt nur der Teil "mods/eigene/zip/neu/" in der betreffenden Kategorie einzutragen ist.
Damit ist die Pfadangabe in der Kategorie unabhängig von der Hierarchie der Kategorien in der Download MOD selber und muss demnach nicht gleich lautend eingerichtet werden.

Fehlen eines physikalischen Ordners, der in der Kategorie angegeben wurde
Beim anlegen oder ändern einer Kategorie prüft die MOD, ob der angegebene Pfad auch tatsächlich vorhanden ist und zeigt ggf. eine entsprechende Meldung an. Dann ist der Pfad zu prüfen und zu korrigieren.
Der voreingestellte Slash "/" ist dabei zunächst nicht falsch, ein Pfad "/dl_mod/downloads//" kann aber u. U. je nach Webserver auch zu einem Fehler führen, daher ist dieses zu vermeiden.

Angabe von Pfadbestandteilen im Dateinamen bei der manuellen Erfassung eines Downloads im Admin-Bereich
Entgegen externen Downloads, wo der absolute Pfad, bzw. die komplette URL zum Download einzutragen ist, darf bei internen Downloads (also die auf dem eigenen Server/Webspace abgelegten Dateien) keine Pfadangabe dem Dateinamen vorangestellt werden.
Dieses führt zu Fehlern, da der Dateiname wie er ist von möglichen Pfadangaben an dieser Stelle extrahiert und dann verschlüsselt abgelegt wird. Damit fehlen dann ggf. die Pfadangaben, die in der Kategorie hinterlegt werden müssten.
Es ist dabei auch nicht empfehlenswert, für einzelne Downloads unterschiedliche Pfade zu definieren. Besser diese dann als extern einstellen oder in einem separaten Ordner zusammenfassen.
Wie bereits weiter oben genannt, können mehrere oder auch alle Kategorien auf den selben physikalischen Ordner verweisen!!

Kontrolle von externen Downloads
An dieser Stelle sei auch noch einmal explizit auf die Kontrollmöglichkeiten externer Downloads hingewiesen.
Da PHP nicht immer Dateien auf einem anderen Server so verwalten kann, wie in der eigenen Domain (teilweise aus mangelnden Funktionen, teils auch aus Gründen der Sicherheit der betreffenden Server), werden in der Downloads MOD externe Downloads lediglich mit den Zugriffsrechten auf die betreffende Kategorien geschützt, aber nicht im Trafficverbrauch berücksichtigt. Auch können externe Downloads immer von allen Benutzern heruntergeladen werden, auch wenn diese Downloads als "nicht frei" eingestellt werden. Diese Option wird dabei übergangen.

Traffic oder nicht Traffic...
Die in der MOD enthaltene Trafficverwaltung ist eine der Kernaufgaben der MOD und soll helfen, den Traffic des eigenen Servers/Webspaces zu kontrollieren.
Auch wenn man mittlerweile allerorts Webserver/Webspaces mit unlimitiertem Traffic mieten kann, so bedeutet ein hoher Traffic durch viele Downloads dennoch eine sofortige Verschlechterung der Performance des Servers, da jeder Download die Bandbreite der Anbindung des Servers an das Internet einschränkt.
Das kann auch bis zur Nichterreichbarkeit des Servers aus dem Internet heraus oder z. B. per FTP bedeuten.
Daher kann die Trafficverwaltung in der MOD nicht grundlegend abgeschaltet werden. Jedoch erlaubt die MOD, die Grenzen sehr großzügig zu definiert.

Große Dateien
Obwohl die Download MOD Dateien in Gigabyte-Größen (und weit darüber hinaus) verwalten kann, sei an dieser Stelle erwähnt, dass ein Upload solcher Dateien nicht an die Grenzen der MOD, sondern an die Grenzen des Webservers stoßen können.
Es ist daher kein Fehler der Download MOD, wenn ein Upload großer Dateien misslingt, sondern liegt an den Einstellungen des Webservers und/oder PHP, auf die hier allerdings nicht vollständig hingewiesen oder benannt werden können. Hier kann einen Einstieg und eine grobe Übersicht der Einstellungsmöglichkeiten genannt werden, die sich je Server dazu stark unterscheiden können.

Fangen wir als mit den Dateigrössen an:
Gemäß Standard-Einstellungen in PHP können Dateien mit einer maximalen Größe von 2 Megabyte hochgeladen werden.
Dieses Limit lässt sich nur umgeben, wenn man in der php.ini, die verwendet wird, die Parameter "post_max_size" und "upload_max_filesize" den eigenen Bedürfnissen anpasst. Dabei ist zu bedenken, dass die Größe hinter "upload_max_filesize" ein Teil der Größe für "post_max_size" ist und letzteres daher größer definiert werden muss.
Neben der Größe einer hochzuladenen Datei muss man allerdings auch die Ausführungszeit des Upload-Scriptes bedenken. 2 Gigabyte laden sich nicht in wenigen Sekunden hoch, das dauert dann auch schon mal Stunden.

Sofern ein Upload-Timeout auftritt, sollte man sich die PHP-Parameter "max_execution_time" und "max_input_time" genauer anschauen, sowie den Parameter "memory_limit" überprüfen (gerade beim Download ggf. wichtig). Daneben kann der Webserver selber auch Limits besitzen, also muss auch hier die Konfiguration angepasst werden.

Da nun allerdings die PHP-Einstellungen ggf. nicht über die Download MOD im laufenden Betrieb geändert werden können (das kommt auf weitere Sicherheitseinstellungen in den PHP-Parametern an), wurde in der MOD daher gänzlich hierauf verzichtet.
Somit muss man seinen Provider um Hilfe bitten, sofern man selber die Einstellungen des Webservers und/oder PHP nicht ändern kann oder darf.

Wenn nun aber alles nichts nutzt, empfiehlt sich an dieser Stelle, große Dateien per FTP oder SCP auf den Server hochzuladen (wichtig: CHMOD muss dann für die Datei auf 0777 gesetzt sein, damit die Download MOD die Datei auch zum Download bereitstellen kann!) und im Admin-Bereich der MOD manuell einzustellen.
Das ist nicht gerade die optimale Lösung, gerade auch dann nicht, wenn User selber große Dateien bereitstellen sollen und wollen, aber immer noch ein machbarer Kompromiss.

Weitere Hilfestellungen
In der MOD selber sind bei der Bearbeitung in der Regel Hilfestellungen je Feld/Option hinterlegt. Diese sind über ein (?) aufrufbar, welche sich jeweils direkt vor dem eigentlichen Feld / der eigentlichen Option befinden.
In dieser Online-Hilfe ist zwar nicht selten knapp, aber durchgängig jedes Feld und jede Option erklärt, wodurch auf eine weitere Erklärung in dieser Hilfestellung verzichtet wird.

Download MOD deinstallieren (wenn alles nichts hilft)

Dazu sind neben dem Rückgängig machen aller Änderungen am phpBB 3 und dem Löschen der MOD-eigenen Dateien auch die Datenbankeinträge zu bereinigen.
Hierfür ist das angehängte Script gedacht, welches bis einschließlich MOD-Version 6.2.25 funktioniert.
Dateianhänge
dl_mod_install_remove.zip
Deinstallation für die Download MOD 6.x bisn zum phpBB 3.0.x. Für das Entfernen der Extension für phpBB 3.1.x bitte die Deinstallation in der Extension-Verwaltung verwenden.
(2.13 KiB) 380-mal heruntergeladen
Karsten Ude

Kein Support zu unaufgeforderten PN's, Email oder via Messenger!

Gesperrt